25. Januar 2015

Ein wunderbarer Freund und großartiger Genosse,

der unvergessen bleibt

Peter Baumgartl, Antifaschist, langjähriger Schatzmeister unseres Kreisverbandes und unermüdlicher Kämpfer für soziale Gerechtigkeit, starb vor 5 Jahren, am 25. Januar 2010, durch einen Felssturz in Stein a. d. Traun. Mit ihm verstarb auch seine Tochter Sophie, die sich wie Peter im Bund der Antifaschisten engagierte.

Peter hat mit uns gemeinsam für eine menschlichere, gerechtere und ökologische Gesellschaft gekämpft und gegen ein Wirtschaftssystem, in dem Mensch und Natur ausgebeutet werden.

In unserem Kreisvorstand war er der Schatzmeister. Das ist lediglich eine Funktion, für die es im Übrigen keinen Besseren hätte geben können. Aber er war für uns viel mehr! Seine ruhige und bestimmte Art zu argumentieren, auf Andere immer einzugehen und sich auf das Wichtige zu konzentrieren, hat uns beeindruckt. Er war zuverlässig und hilfsbereit wie sonst niemand. Und zur rechten Zeit brachte er uns mit trockenem Humor und feiner Ironie alle wieder auf den Boden. Er hat uns motiviert, manchmal angetrieben - und dabei nie resigniert!

Er war mehr als ein guter Freund: Mit dem Tod von Peter Baumgartl blieb vor 5 Jahren auch das Herz unseres jungen Kreisverbandes stehen und wir brauchten lange, bis wir uns davon erholt hatten.

In diesen Tagen denken wir an Peter und Sophie und erinnern uns an sie. Der Verlust wiegt schwer, bis heute und in unseren Herzen werden sie immer lebendig sein.