10. Februar 2019

DIE LINKE in Bayern will's wissen - flächendeckend

Landesvorstand DIE LINKE. Bayern

Auf der Klausur beschloss der Landesvorstand die Grundlagen für einen flächendeckenden Antritt bei den Kommunalwahlen 2020.

Vom 8. bis zum 10. Februar 2019 traf sich der Landesvorstand der LINKEN Bayern zur gemeinsamen Jahresklausur in Neumarkt in der Oberpfalz. Zentrales Thema war die Vorbereitung der Kommunalwahlen 2020. 

Die Probleme in den Kommunen sind zwar unterschiedlich, die unsoziale, ausgrenzende Politik der bayerischen Landesregierung macht sich allerdings in allen Kommunen bemerkbar. Die Folgen sind unbezahlbarer Wohnraum in den Städten bis hin zum Umland und die fehlende Infrastruktur auf dem Land. DIE LINKE wird 2020 flächendeckend antreten, um das zu ändern. Für diesen Antritt lädt DIE LINKE interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, sich für soziale Kommunen einzusetzen. DIE LINKE öffnet ihre Listen für Menschen, die ihre Städte und Gemeinden transparent und sozial gestalten wollen.

Neben den Kommunalwahlen bereitete sich der Landesvorstand auf die nächste Phase des Pflegevolksbegehrens und die Europawahlen vor. DIE LINKE streitet für ein solidarisches und friedliches Europa, das seinen Namen verdient. Das bedeutet faire und soziale Arbeits- und Lebensbedingungen in ganz Europa sowie den aktiven Kampf gegen das Erstarken rassistischer Parteien.

Quelle: http://www.die-linke-traunstein.de/politik/aktuelles/detail/artikel/die-linke-in-bayern-wills-wissen-flaechendeckend/