7. März 2019

Internationalen Frauentag auch in Bayern zum Feiertag erklären

Eva Bulling-Schröter

Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern

„Es ist nur recht und billig, dass auch der internationale Frauentag in Bayern zum Feiertag erklärt wird. Frauen leisten Außerordentliches - und dies soll endlich auch honoriert werden!“, sagt Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN in Bayern.

Und schließt an: „In Berlin ist der 8. März nun endlich ein Feiertag. Was in Berlin möglich ist, muss auch in Bayern möglich sein. Wir wollen darauf hinweisen, dass Frauen bei gleichwertiger Arbeit immer noch schlechter bezahlt werden als Männer. Das ist ein Skandal! Deshalb brauchen wir auch in Bayern ein Entgeltgleichheitsgesetz. Nicht erst zum Sankt- Nimmerleinstag, sondern sofort!

In einigen Berufen sind die Beschäftigten aufgrund der katastrophalen Arbeitsbedingungen obendrein noch zusätzlich belastet. Sei es im Dienstleistungsbereich, in der Erziehung oder in der Pflege. Alles Berufe, die hauptsächlich von Frauen ausgeführt werden. Es ist also nur folgerichtig, dass genau zum 8. März die Unterschriften für den Start des Volksbegehrens „Stoppt den Pflegenotstand“ eingereicht werden. Denn genau diese Berufe sind immer noch gnadenlos unterbezahlt. Hier muss sich dringend etwas ändern!“

Quelle: http://www.die-linke-traunstein.de/politik/aktuelles/detail/artikel/internationalen-frauentag-auch-in-bayern-zum-feiertag-erklaeren/