15. Juni 2022

Ausstellung „Neo-Faschismus in Deutschland"

Was ist Neo-Faschismus? Und wie kann man ihn erkennen? Da rechtsextreme Umtriebe gegenwärtig die größte Bedrohung für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung darstellen und sie auch in Südostbayern stark bleiben, kommt eine Ausstellung, die diesen Fragen nachgeht, genau zur richtigen Zeit. Im Kulturforum Traunstein werden vom 18.Juni bis zum 2.Juli in Film und Bild die Erscheinungsformen des Neo-Faschismus unter die Lupe genommen – von seinem parlamentarischen Arm, der AfD, über antisemitische Verschwörungstheorien auf Querdenken-Demos bis hin zu rechten Öko-Bewegungen. Die Besucherinnen und Besucher lernen, wie man neo-faschistische Ideologie erkennt und welche organisatorischen Strukturen hinter ihrer Verbreitung stehen.

Gerahmt wird die Ausstellung von einer Reihe informativer Abendveranstaltungen und einer abschließenden Stadtführung zu Orten und Personen der Zeitgeschichte 1933-1945.

Wann: 18. Juni – 2.Juli 2022, täglich von 9 – 19 Uhr

Wo: Kulturforum Traunstein, Ludwigstraße 10, Kapuzinersaal 1. OG, Eintritt: frei (geeignet ab 12 Jahren)

Veranstalter: Henastoibande e.V. und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA e.V.), Kreis Traunstein/BGL, mit Unterstützung des Netzwerks „Bunt statt Braun im Landkreis Traunstein“ ; gefördert durch die Stadt Traunstein

Begleitveranstaltungen (kostenfrei)

Samstag, 18.6., 19 Uhr:
Eröffnungsabend mit Einführung ins Thema, dem Film „Rechts, links, links, rechts“ und Musik mit Samuel Baur und Samuel Reiser, Gitarre und Gesang

Mittwoch, 22.6., 19 Uhr:
Vortrag von Paul Diedrich: „Antisemitismus in Deutschland“
Die Feinschaft gegenüber Juden ist eigentlich ein altbekanntes Phänomen, das sich aber gerade in jüngster Zeit wieder in Hasspropaganda und Straftaten äußert und leider auf Zustimmung stößt.

Freitag, 24.6., 19 Uhr:
Vortrag von Robert Andreasch (a.i.d.a., München): „Die extreme Rechte in Bayern“
Nach Bundestagswahl, Coronaprotesten und russischem Angriffskrieg – was macht nun die radikale Rechte in Bayern?

Mittwoch, 29.6., 19 Uhr:
Filmabend „Kriegerin“ (Deutschland 2011, Regie: David Wnendt)
Preisgekrönter Spielfilm über den Weg der 20jährigen Marisa, die einer rechtsextremen Jugendclique angehört – provozierend und zum Nachdenken anregend.

Sonntag, 3.7., 11 Uhr vor dem Kulturforum:
Zeitgeschichtliche Stadtführung mit Friedbert Mühldorfer (VVN-BdA Traunstein), die an Stationen der Nazi-Herrschaft in Traunstein, an Personen und Ereignisse der Verfolgung und auch des Widerstands gegen die Nazis erinnert. (Dauer ca. 2 Stunden)

Anmeldung für Führungen und Kontakt: info@henastoibande.de

Infos: www.henastoibande.de; https://vvn-bda.de/neofaschismus-in-deutschland/

Quelle: http://www.die-linke-traunstein.de/start/aktuell/detail/artikel/ausstellung-neo-faschismus-in-deutschland/