25. April 2022

Gedenkfeier für die Opfer von Surberg

VVN-BdA Kreisverband Traunstein/Berchtesgadener Land

Am 3. Mai 1945 wurden an einem Waldrand nahe bei Surberg 61 meist jüdische KZ-Häftlinge von den Männern der begleitenden SS-Wachmannschaft erschossen - wenige Stunden vor dem Eintreffen der amerikanischen Truppen. Die Häftlinge hatten einen langen Leidensweg durch Konzentrationslager wie Auschwitz, Buchenwald und Flossenbürg hinter sich. Noch in den letzten Kriegstagen waren sie auf „Todesmärsche“ geschickt worden ...

Zum Jahrestages dieses Massakers im Mai initiiert der Kreisverband Traunstein der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes–Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten seit 1985 die Gedenkfeier in Surberg.

Die Erinnerung an das Geschehen vor 77 Jahren ehrt die damaligen Opfer von Krieg, Nationalismus und Rassismus und mahnt zum ungeteilten Schutz der Würde und Gleichheit aller Menschen – unabhängig von Herkunft, Hautfarbe Geschlecht oder Glauben. Diese Mahnung bleibt gerade heute angesichts des Krieges gegen die Ukraine aktuell.

Gedenkfeier Surberg 2022

Am Sonntag, den 1. Mai 2022 um 13 Uhr in der Gedenkstätte Surtal

Ansprache: Dr. Eva Umlauf
Eva Umlauf wurde 1942 in einem „Arbeitslager für Juden“ in der Slowakei geboren und zwei Jahre später mit ihrer Mutter nach Auschwitz deportiert. Wie durch ein Wunder überlebten beide das Lager. Erst viele Jahre später begann die mühsame Spurensuche nach ihrer Familiengeschichte.

Grußwort: Walburga Mörtl-Körner
2. Bürgermeisterin der Stadt Traunstein

Musikalische Umrahmung: Samuel Baur und Samuel Reiser
Gitarre und Gesang

Lesung: Pascaline Vormann
Annette-Kolb-Gymnasium Traunstein

Quelle: http://www.die-linke-traunstein.de/start/aktuell/detail/artikel/gedenkfeier-fuer-die-opfer-von-surberg-4/